FDP-Nationalrat Kurt Fluri positioniert sich unabhängig von der Sache oder Person konsequent gegen die SVP. Nun unterstützt er für den 2. Ständeratswahlgang im Kanton Solothurn offensichtlich den Kandidaten der Sozialisten und Gewerkschafter, anstatt den gewerbenahen, bürgerlichen SVP-Präsidenten und Nationalrat Christian Imark.

David Sassan Müller, Niederbuchsiten

Woher nur dieser tiefgründige Hass auf die SVP? Fluri ist nach hier vertretener Auffassung mitverantwortlich für den steten Niedergang der FDP Kanton Solothurn, so beispielsweise den Verlust des Ständerats-, eines Nationalrats- und auch eines Regierungsratssitzes. Wird nun der SP-Kandidat in den Ständerat gewählt, bläst links-grün zum Angriff auf einen der beiden FDP-Bundesratssitze.

Kurt Fluri sägt damit sogar am Ast seiner eigenen FDP-Bundesräte.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode