Am 9. Mai 2019 konnte Präsident Hansjörg Stöckli im Stadttheater Olten über 220 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Bildung und Verwaltung zur 145. Generalversammlung der Solothurner Han­delskammer begrüssen. Als Gastredner referierte Publizist Beat Kappeler zum Thema «Sozial, sozialer, am unsozialisten». Musikalisch umrahmt wurde der Anlass von Mya Audrey.

SOHK

In seiner Ansprache zur 145. Generalversammlung freute sich Präsident Hansjörg Stöckli über die gute Wirtschaftslage im Kanton Solothurn. Die starke Auslandnachfrage und der intakte Binnenmarkt schlugen sich auch den Arbeitsmarkt nieder. So liege die Arbeitslosenquote m Kanton Solothurn mit 1.9 Prozent zurzeit so tief wie seit über 17 Jahren nicht mehr.

Mit Steuervorlagen Grundstein für schwierigere Zeiten legen

Die gute Stimmung könne sich jedoch schon bald trüben. Das stockende Wachstum in Europa, die Gefahr eines ungeordneten Brexits und vor allem der Handelskrieg zwischen den USA und China, verbunden mit der Gefahr von zusätzlichen Zöllen und Handelshemmnissen würden zu Planungsunsicherheiten und als Folge davon zu abnehmender Investitionstätigkeit führen.

Hansjörg Stöckli rief dazu auf, die momentan noch gute Ausgangslage zu nutzen und mit den Abstimmungen zu den Steuervorlagen vom 19. Mai den Grundstein für schwierigere Zeiten legen. Mit einem doppelten JA könnten 5'000 Arbeits- und Ausbildungsplätze, zahlreiche Aufträge für Solothurner KMU, Zuliefer- und Gewerbebetriebe und jährlich 70 bis 90 Millionen Franken Steuern für den Kanton und die Gemeinden gesichert werden. Werde die Chance nicht genutzt, werde kein Problem gelöst und die nächste Gelegenheit komme nicht so schnell wieder.

Weiter sei es für die hiesige Wirtschaft zentral, das Verhältnis und die Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und der Europäischen Union als wichtigste Handelspartnerin zu klären sowie für die Finanzierung der Altersvorsorge nachhaltige Lösungen zu finden, die für die Wirtschaft tragbar sind.

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Im statutarischen Teil der Generalversammlung wurden Dr. Benjamin Reinmann (Mathys AG Bettlach, Bettlach) und Thomas Vogt (Vogt AG Verbindungstechnik, Lostorf) neu in den 36-köpfigen Vorstand der Solothurner Handelskammer gewählt. Demissioniert haben Marianne Meister (Präsidentin Kantonal-Solothurnischer Gewerbeverband KGV), Urs Flück (Mathys AG Bettlach, Bettlach) und Matthias Oswald (Galderma Spirig AG, Egerkingen).

Nach den ordentlichen Traktanden referierte Publizist Beat Kappeler in seinem Referat «Sozial, sozialer, am unsozialsten» über marktwirtschaftliche Lösungen in der Sozialpolitik. Für die musikalische Umrahmung sorgte mit lyrischen Pianoklängen Jazzsängerin und Pianistin Mya Audrey.

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode