Ein 68-jähriger Schweizer zog sich schwere Verletzungen zu, nachdem es in einem Abstellraum einer Tiefgarage zu einer Gasexplosion gekommen war. Der Verletzte musste mit dem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Kapo AG

Am Montag, 9. September 2019, 16.15 Uhr, ereignete sich in einem Abstellraum einer MFH-Tiefgarage an der Zürcherstrasse in Oberlunkhofen eine Explosion. Nach Eingang einer Meldung an die Kantonale Notrufzentrale KNZ rückten Ambulanzbesatzung, Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberlunkhofen-Jonen, die Regionalpolizei Bremgarten sowie die Kantonspolizei aus.

Vor Ort trafen die Rettungskräfte einen 68-jähriger Anwohner, der durch das Ereignis schwere Brandverletzungen erlitten hatte. Der aufgebotene Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) flog ihn umgehend ins Spital.

Die Feuerwehr konnte den Brand im Abstellraum rasch bekämpfen. Die Sammelgarage der Liegenschaft füllte sich mit Rauch. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Zürcherstrasse musste während des Helikoptereinsatzes gesperrt werden.

Die Kantonspolizei nahm die Ermittlungen zur Klärung des Ereignisses auf. Im Vordergrund steht eine Explosion im Zusammenhang mit ausgeströmtem Gas.

Am Abstellraum sowie am Garagentor entstand Sachschaden.

 

Foto: Alpine Air Ambulance AAA (Bild zVg.)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode