Gestern Samstagvormittag haben zwei Unbekannte an der Hübelistrasse in Olten eine Bijouterie überfallen. Die Kantonspolizei Solothurn hat unverzüglich eine Fahndung nach der Täterschaft eingeleitet und im Rahmen dieser Fahndung konnte ein mutmasslicher Räuber angehalten werden. Der zweite Täter ist derzeit noch flüchtig. Verletzt wurde niemand.

Kapo SO

An der Hübelistrasse in Olten betraten am Samstag, 9. November 2019, kurz vor 11.30 Uhr, zwei unbekannte Männer eine Bijouterie. Dort bedrohten sie das Verkaufspersonal und zwei Kunden mit einer Kurzwaffe. Die Räuber schlugen mehrere Glasvitrinen ein und entwendeten daraus Uhren und Schmuck. Anschliessend flüchteten sie aus dem Geschäft.

Die Kantonspolizei Solothurn leitete unverzüglich eine Fahndung ein und nur wenige Minuten später konnte ein tatverdächtiger Mann angehalten werden. Der 30-jährige Litauer wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Die Fahndung nach dem zweiten Täter ist derzeit noch im Gang. Angaben zum Deliktsgut sind im Moment noch nicht möglich.

Der flüchtige Täter ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, 170-180 cm gross und schlank. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Wollmütze, eine dunkle Jacke, dunkle Hosen, dunkle Turnschuhe mit weissen Sohlen und einen dunklen Rucksack.

Personen, die Angaben zur Tat oder zum gesuchten Räuber machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Olten (Telefon 062 311 80 80) in Verbindung zu setzen.

 

Archivbild der Polizei

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode