Am vergangenen Montagabend ist in Zuchwil eine Fussgängerin auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren und verletzt worden. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Kapo SO

Am Montag, 13. Januar 2020, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein Automobilist in Zuchwil auf der Nord-Südstrasse in Richtung Dorfzentrum. Im Bereich der Einmündung Gartenstrasse übersah er eine dunkel gekleidete Frau, welche die Strasse auf dem dortigen Fussgängerstreifen überqueren wollte. Die Fussgängerin wurde vom Auto erfasst und dabei leicht verletzt. Sie wurde mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

Sehen und gesehen werden im Strassenverkehr – Empfehlungen der Polizei

Während der Winterzeit verschlechtern sich die Licht- und Sichtverhältnisse und das Unfallrisiko steigt, insbesondere für Zweiradfahrende und Fussgänger. Jeder Verkehrsteilnehmer kann seinen Beitrag dazu leisten um Unfälle zu vermeiden:

Fussgänger

  • helle und reflektierende Kleider oder Leuchtwesten tragen
  • an Armen und/oder Beinen reflektierende Bänder anbringen
  • Blickkontakt herstellen und die Strasse erst queren, wenn das Fahrzeug stillsteht
  • lieber einmal auf das Vortrittsrecht verzichten als angefahren zu werden

Radfahrer

  • Beleuchtung und Reflektoren vor jeder Fahrt kontrollieren
  • Speichen-Reflektoren montieren
  • reflektierende Kleidung oder Leuchtweste tragen

Motorfahrzeuglenker

  • Geschwindigkeit den Licht- und Sichtverhältnissen anpassen
  • vorausschauend fahren
  • frühzeitig Abblendlicht einschalten. Tagfahrlicht reicht bei Dämmerung, bei schlechten Sichtverhältnissen wie Nebel oder Regen und im Tunnel nicht aus
  • Scheiben sauber halten damit die Rundumsicht gewährleistet ist

 

Symbolbild von LEEROY Agency from Pixabay

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode